Croque Madame

Was tut frau, wenn sie am frühen Abend Appetit auf einen kleinen Snack bekommt? Und dieser Snack partout ein Croque Monsieur sein soll? Sie checkt, ob sie alle Zutaten dafür im Haus hat bzw. welche Zutaten sie denn überhaupt brauchen würde: Weißbrot – yep! Senf – yep! Käse – yep! Schinken – nope! Hm, Croque Monsieur ohne Schinken? Dafür extra den Käse reiben … Keine Lust jetzt nur wegen Schinken einkaufen zu gehen … Was gibt der Kühlschrank noch so her: Mozzarella, Tomatenmark, und auf dem Fensterbrett steht Basilikum. Ruck, zuck sind zwei Scheiben Weißbrot abgeschnitten und mit Tomatenmark bestrichen. 1/2 Mozzarella kommt in Scheiben auf eine Hälfte und wird mit ein paar Blättern Basilikum bestreut. In der Pfanne schäumt schon Butter in einem Schuss Öl auf. Das zusammengeklappte und fest zusammengedrückte Brot wird darin von beiden Seiten goldbraun gebraten, ein wenig gesalzen, et voilà: Croque Madame kann sofort verzehrt werden!

Ein Gedanke zu “Croque Madame

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.