Bücherfreunde aufgemerkt!

Wenn ihr in München oder im Münchner Umland wohnt, dann macht euch bereit: Am 8./9. März 2014 steigt er wieder, der Bücherflohmarkt in Gröbenzell. Wer sich so richtig ins Getümmel stürzen will und eher ein Jäger/eine Jägerin ist, der/die geht direkt Samstagfrüh hin. Für Schlenderer, die in aller Seelenruhe stöbern möchten, ist der Sonntag besser. Letztes (oder war es schon vorletztes?) Jahr habe ich in den unzähligen Bücherreihen auch die Bavarica-Abteilung aufgesucht und ein paar Schätzchen ausgegraben. Ich weiß jetzt, dass eine Breze (die bayerische ist seit kurzem geografisch geschützt!) durchaus mehr als nur die einfache Schlingform mit drei Gucklöchern haben kann. Und dem wunderbaren Buch “Farbiges München”, mit federduftigen Zeichnungen von Fritz Busse und Texten von Siegfried Sommer, 4. Auflage von 1978 erschienen bei Südwest, verdanke ich Spaziergänge durch die Stadt vom heimischen Sofa aus. Der 1996 verstorbene Sigi Sommer ist ein ganz wunderbarer Autor und Stadtführer. Er verzaubert mit Formulierungen wie “weicher Wahnwind” für Föhn, “Blumenkohl-Walküren” für die Standlfrauen auf dem Viktualienmarkt, “Schwabylon” mit seinen “Schlawiner-Boulevards” und versetzt mich in eine Zeit vor meiner Zeit in München.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.